Renato Wiedemann (Violine), Jonathan Faulhaber (Cello) - Hotel Bergsonne
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Renato Wiedemann (Violine), Jonathan Faulhaber (Cello)

13 November @ 8:30 pm - 9:30 pm

Renato Wiedemann begann im Alter von acht Jahren das Violinspiel bei Dölf Zinsstag. Nach drei Jahren wechselte er an die Musikschule Basel zu Vincent Providoli, wo er in die Aufbauklasse aufgenommen wurde. Von 2008 bis 2012 wurde er von Emilie Haudenschild zunächst in der Aufbauklasse, dann seit 2010 in der Klasse für Studienvorbereitung gefördert.

Von 2012 bis 2015 machte er bei Prof. Sebastian Hamann an der Hochschule für Musik in Luzern sein Bachelorstudium. Dort wurde Renato auch regelmässig von Giuliano Carmignola unterrichtet. Von Oktober 2015 an studierte er an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) in Hamburg bei Prof. Christoph Schickedanz, wo er im Februar 2019 mit dem Master in Performance abschloss. Im Rahmen der Flüchtlingshilfe unterrichtete Renato an der HfMT Theorie und Violine. Seit September 2019 macht er an der Hochschule für Musik in Luzern bei Igor Karsko sein Solistendiplom (Major Solo Performance). 2015 war er Träger des Stipendiums der Friedl Wald-Stiftung Basel.

Er ist mehrfacher Preisträger beim SJMW in den Kategorien Solo und Kammermusik. Renato war bis Juni 2012 Konzertmeister bei den Jungen Sinfonikern Basel und bis 2014 Mitglied des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters (SJSO). 2017 bis 2019 spielte Renato bei den Hamburger Symphonikern und 2019 hatte er einen Zeitvertrag an der Staatsphilharmonie Nürnberg. Er ist Mitbegründer des steiner trios basel.

Solistisch trat er bereits mit verschiedenen Orchestern auf. Sein Debut gab er 2012 mit dem Violinkonzert Nr. 8 „Gesangszenen“ von Louis Spohr. Es folgten weitere Auftritte mit dem 5. Violinkonzert KV 219 von W.A. Mozart, dem Violinkonzert in D-Dur von Pjotr Tschaikowski, das Violinkonzert in g-moll von Max Bruch und anderen Werken.
Renato spielt auf einer Violine des neapolitanischen Geigenbauers Nicolò Gagliano aus dem Jahre 1750.

 

 

Jonathan Faulhaber erhielt seinen ersten Cellounterricht mit sieben Jahren bei Lukas Greiner an der Musikschule in Dornach. 2008 wurde er in die Aufbauklasse, 2009 in die Klasse für Studienvorbereitung der Musik Akademie Basel aufgenommen wo er von David Lauri unterrichtet wurde. Ab September 2011 studierte Jonathan bei Prof. Guido Schiefen an der Musikhochschule in Luzern und schloss seinen Bachelor of Arts in Music 2014 ab. Von 2014 bis 2017 studierte Jonathan bei Prof. Conradin Brotbek an der Hochschule der Künste in Bern und schloss seinen Master „mit Auszeichnung“ ab. Neben verschiedenen kammermusikalischen Aktivitäten und intensivem Orchesterspiel (Stimmführung „Junge Sinfoniker Basel“) hatte Jonathan selbst die Möglichkeit mit verschiedenen Jugendorchestern als Solist zu konzertieren.

So trat er zum Beispiel im November 2013 solistisch in den Jahreskonzerten des Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester (ZJSO) auf. Jonathan war Mitglied des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters (SJSO) und des Ensemble Montalegre Basel.

Als Solist, Kammer- und Orchestermusiker trat er in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Slowenien und der Schweiz auf. Zahlreiche Meisterkurse ergänzen seine Ausbildung, u.a. bei Leonid Gorokhov, Wen-Sinn Yang, Peter Bruns, Heinrich Schiff und Wolfgang Boettcher.

Als Interpret zeitgenössischer Musik arbeitete Jonathan mit Komponisten wie Dieter Amann, Fabrizio Cassol, Jörg Widmann und Sofia Gubaidulina zusammen. Im Frühjahr 2017 gewann er

den mit 15‘000 CHF dotierten Förderpreis des Kantons Solothurn. Seit 2019 betreut Jonathan eine eigene Celloklasse a n Musikschule Konservatorium Zürich. Diese pädagogische Arbeit liegt ihm sehr am Herzen.

Details

Datum:
13 November
Zeit:
8:30 pm - 9:30 pm

Veranstaltungsort

Bergsonne
Fyrabigweg 1
Rigi Kaltbad, 6356 Switzerland
+ Google Karte anzeigen

Weitere Veranstaltungen auf der Rigi: https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen