Daria Vasilieva (Klavier), Marc-André Teruel (Kontrabass) - Hotel Bergsonne
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Daria Vasilieva (Klavier), Marc-André Teruel (Kontrabass)

8 May @ 8:30 pm - 9:30 pm

Daria Vasilieva ist eine stimmungsvolle und glänzende Klavierspielerin. Ihr Auftritt zeichnet sich durch emotionelles und professionelles Engagement aus. Künstlerischer Ausdruck, hohes Niveau beruflichen Könnens, Beherrschung feinster Tönungen und Virtuosität von Daria lassen keinen Zuhörer kalt.

Daria ist 1996 in der Stadt Kasan` (Republik Tatarstan der Russischen Föderation) geboren. Von Kindheit an war sie sehr musikalisch und trat bereits mit 8 Jahren mit dem Symphonieorchester der Republik Tatarstan auf. 2019 hat sie ihr Studium am Konservatorium Kazan  in der Klasse von Professorin Stella Fedoseeva abgeschlossen. Während des Studiums konnte Daria dank ihrer ständigen professionellen Weiterentwicklung bei über zehn internationalen Wettbewerben sowohl in Russland, als auch im Ausland Hauptpreisträgerin werden, darunter seien zum Beispiel 33. Internationales Smetana-Klavierwettbewerb (Tschechische Republik 2012), sowie Grand Prix vom 4. Internationalen Eshpai-Wettbewerb (Russland 2019) zu nennen. Dies alles, sowie ihre aktive Konzerttätigkeit haben es ihr ermöglicht, das Bundes-Exzellenz-Stipendium für ausländische Kunstschaffende zu bekommen. Zurzeit setzt Daria ihr professionelles Wachstum bei einem der renommiertesten Pianisten seiner Generation, Benjamin Moser.

Außerdem hat Daria im Rahmen von Meisterklassen erfolgreich mit folgenden Pianisten zusammengearbeitet: Vladimir Ovchinnikov, Rostislav Krimer, Maksim Mogilevsky, Daria Rabotkina Yuri Slesarev, Yanis Maletskis, Marje Lohuaru, Liimatainen Katariina.

Außerdem trat Daria mit folgenden Orchestern auf: Pilsen Philharmonic Orchestra, Republic of Tatarstan State Symphony Orchestra, Rostov Philharmonic Symphony Orchestra, State Chamber Orchestra “La Primavera”.

 

 

 

Marc-André Teruel wurde am 16 Oktober 2002 in Wien geboren. Mit 10 Jahren entscheidet sich der junge Musiker für den Kontrabass, zunächst bei Alexander Mayer. Im Alter von 14 Jahren begann der Kontrabassist bei Josef Niederhammer und Werner Fleischmann an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien zu studieren.

Marc hat diverse Preise bei nationalen und auch internationalen Wettbewerben gewonnen. Hervorzuheben ist der 1. Preis beim Anton Bruckner Förderpreis der Wiener Symphoniker. Teil des Preises ist das substituieren im Orchester. Dazu gehören seine Erfolge bei dem internationalen Karl Ditters von Dittersdorf Wettbewerb in der Slowakei und mehrere 1. Preise und Sonderpreise beim Wettbewerb „Prima la Musica“, wo er nicht nur als Solist sondern auch als Kammermusiker mitgemacht hat.

Zusätzlich zu den solistischen Erfolgen bei Wettbewerben hat Marc im alter von 16 Jahren die solo Stelle beim Wiener Jeunesse Orchester gewonnen, und ist somit der jüngste Stimmführer in der Geschichte des Jeunesse Orchesters.

Marc Teruel wird sein internationales Debut im April 2022 haben, wo er als Solist im Grand Auditorium de Radio France das Andres Martin Konzert spielen wird, unter der Leitung von Adriana Tanus und dem AEFE Orchester in Zusammenarbeit mit dem Orchestre philharmonique de radio France. Dieses Konzert wird weltweit live ausgestrahlt und aufgenommen.

Neben den solistischen Aktivitäten ist Marc ein leidenschaftlicher Kammermusiker. So durfte er 2019 beim renommierten Swiss Alps Classic Festival in Andermatt in der Schweiz spielen, mit Mitgliedern aus den Berliner und Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Emmanuel Tjeknavorian.

Ein ganz besonderes Projekt ist das „Young String Masters“ Streichersextett, womit er diverse Preise gewonnen hat und im Mai 2022 im Konzerthaus debütieren wird.

Marc Teruel hat Meisterkurse bei diversen Musikern gemacht, u.a. : Božo Paradžik, Thierry Barbé,  Thomas Martin, Dominik Wagner, Jurek Dybal, Alois Posh, Nevena Bairrada, Ivan Kitanovich, Miloslav Jelinek, Ján Krigovsky, Ján Prievozník, Rustem Gabdulin, Petya Bagovska und Peter Kubina

Seit September 2020 studiert Marc bei Božo Paradžik in Luzern.

Marc-André Teruel wird seit 2019 vom LIONS Club AUSTRIA gesponsert.

 

 

Programm:

 

C. Franck – Andantino Quietoso;
 – Sonate in A dur für Violine und Klavier 

Details

Datum:
8 May
Zeit:
8:30 pm - 9:30 pm

Veranstaltungsort

Bergsonne
Fyrabigweg 1
Rigi Kaltbad, 6356 Switzerland
+ Google Karte anzeigen

Weitere Veranstaltungen auf der Rigi: https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen